Kreisjugendspiele

Termine 2024

Januar

Kegeln

Datum: 13.01.2024
Ort: Pößneck
Ausschreibung

Zweifelderball

Datum: 18.01.2024
Ort: Schleiz
Ausschreibung

Februar

Ski-Langlauf

Datum: 24.02.2024
(witterungsbedingt verschoben)
Ort: Bad Lobenstein

März

Schach

Datum: 07.03.2024
Ort: Schleiz
Ausschreibung

April

Tischtennis

Datum: 27.04.2024
Ort: Wurzbach
Ausschreibung Tischtennis

Mai

Gerätturnen

Datum: 07.05.2024
Ort: Pößneck
Ausschreibung: folgt

Banzai-Karate

Datum: 18.05.2024
Ort: Hirschberg
Ausschreibung: folgt

Leichtathletik, Jg. 2012-2007

Datum: 30.05.2024
Ort: Pößneck
Ausschreibung: folgt

Juni

Ball über die Schnur

Datum: 06.06.2024
Ort: Pößneck
Ausschreibung: folgt

Leichtathletik, Jg. 2017-2013

Datum: 11.06.2024
Ort: Pößneck
Ausschreibung: folgt

Beachvolleyball

Datum: 11.06.2024
Ort: Pößneck
Ausschreibung: folgt

Schwimmen, Jg. 2017 – 2008

Datum: 13.06.2024
Ort: Schleiz
Ausschreibung: folgt

Rad

Datum: in Planung
Ort: Schleiz
Ausschreibung: folgt

Juli

Segeln

Datum: in Planung
Ort: Saalburg
Ausschreibung: folgt

Reiten

Datum: in Planung
Ort: Wernburg
Ausschreibung: folgt

August

Tennis

Datum: in Planung
Ort: Neustadt/Orla
Ausschreibung: folgt

September

Judo

Datum: in Planung
Ort: Schleiz
Ausschreibung: folgt

Über die Kreisjugendspiele


Die Kreisjugendspiele sind eine eigenständige Ergänzung zu den Wettkampfformen der Verbände und den Schulwettbewerben.

Im SOK haben die Kreisjugendspiele eine langjährige Tradition. Sie bieten einen tollen Einstieg, um eine Sportart auszuprobieren und erste Erfahrungen mit sportlichen Wettkämpfen zu erfahren.

16 Sportarten, 2000 Teilnehmer*innen

In aktuell 16 verschiedenen Sportarten sind ca. 2.000 teilnehmende Schüler*innen am sportlichen Wettstreit um die Medaillen und die Schulwertung beteiligt.

Seit der ersten Veranstaltung im Jahr 1994 haben sich die Kreisjugendspiele von Jahr zu Jahr durch die Aufnahme weiterer Sportarten erfolgreich fortentwickelt. Dies hat zur Attraktivität dieser Jugendspiele bei den Kindern und Jugendlichen positiv beigetragen. Bei diesem sportlichen Event findet jeder seine Sportdisziplin, die ihm Spaß und Freude bereitet.

Sportarten im Kurzportrait


In unregelmäßigen Abständen möchten wir die Sportarten der Kreisjugendspiele mal etwas genauer vorstellen. 

Segeln

Kurzvorstellung

Man unterscheidet zwischen Regattasegeln und Fahrtensegeln – ähnlich dem Unterschied zwischen einem Radrennen und einer Radtour. Seit dem Jahr 1900 ist Segeln eine olympische Sportart.

Segeln ist seit 2016 Teil der Kreisjugendspiele im Saale-Orla-Kreis. Die Wettkämpfe finden im SEZ Kloster an der Bleichlochtalsperre statt. Ausgerichtet werden sie durch den SC Turbine Bleiloch e.V..

Erklärung des Regelwerks

Bei den Kreisjugendspielen wird in 2 Wettkampfklassen angetreten:

Die Optimisten-Jolle ist eine kleine und leichte Jolle für Kinder und Jugendliche bis etwa 15 Jahre. Es führt nur ein Segel und dient zu Freizeitzwecken und als Einstiegsklasse für den Regattasport. Bei den Kreisjugendspielen wird sie für die Altersklasse von 10 bis 14 Jahren eingesetzt.

Die 420er-Jolle ist eine Zweimannjolle für Jugendliche und auch Erwachsene. Die 420 steht dabei für die Länge der Jolle. Als Jolle bezeichnet man traditionell kleinere Ruder- und Segelboote. Bei den Kreisjugendspielen wird sie für die Altersklasse von 15 bis 17 Jahren eingesetzt.

Besonderheiten

Segeln ist sicherlich ein toller „Exot“ unter den Kreisjugendspielen in ganz Deutschland – denn nur wo genügend Wasser ist, kann man auch Segeln. Der Bleichlochstausee, mit dem größten Fassungsvermögen aller deutschen Stauseen, bietet hierfür ideale Bedingungen. Abhängig ist man bei dieser Sportart aber natürlich vom Wind.

Wie gefährlich ist Segeln?

Wie bei allen anderen Sportarten auch, sind die richtige Technik, die richtige Ausrüstung und die richtigen körperliche Voraussetzungen essentiell. Beim Segeln spielt auch die Art des Gewässers und das Wetter eine große Rolle. Ist das Wetter ungünstig, sollte man das Segeln lieber lassen. Zudem muss man als Segler natürlich zwingend schwimmen können.

Wie teuer ist Segeln?

Nicht jeder Segler braucht ein eigenes Boot. Gerade für Kinder und Jugendliche bieten Vereine die ideale Möglichkeit zum Einstieg. Hier zahlt man in der Regel nur den jährlichen Mitgliedsbeitrag (um die 100 Euro) und kann dann die Boote des Vereins nutzen.

Tennis

Kurzvorstellung

Tennis zählt zu den Rückschlag-Sportarten, das entweder im Einzel oder im Doppel gespielt wird. Einzel bedeutet, dass 2 Personen gegeneinander Tennis spielen (bei Doppel sind es insgesamt 4 Personen, wovon jeweils 2 ein Team bilden). Zum Spielen benötigt man einen Schläger, Bälle und einen Tennisplatz. Der Tennisplatz wird in der Mitte durch ein Netz geteilt, über das der Ball gespielt werden muss.

Seit dem Jahr 1988 ist Tennis (wieder) eine olympische Sportart.

Tennis ist seit mehr als 15 Jahren Teil der Kreisjugendspiele im Saale-Orla-Kreis. Die Wettkämpfe finden in Neustadt / Orla statt, ausgerichtet vom TC 94 Neustadt an der Orla e.V..

 

Erklärung des Regelwerks

Bei den Kreisjugendspielen wird in mehreren Altersklassen angetreten. Bei den Erwachsenen wird Tennis in der Regel über mehrere Gewinnsätze gespielt, bei den Kreisjugendspielen aus Zeitgründen auch mal nur ein Satz.

Einen Satz gewinnt, wer zuerst 6 Aufschlagspiele gewonnen hat. Ein Aufschlagspiel gewinnt, wer zuerst eine bestimmte Anzahl Punkte erreicht hat. Das Aufschlagrecht wechselt nach jedem Aufschlagspiel. Einen Punkt macht man jeweils dann, wenn der Gegner den Ball nicht im (gültigen) Spielfeld platzieren kann. Man versucht daher den Ball so im Spielfeld des Gegners zu platzieren, dass dieser in nicht mehr gültig zurückspielen kann. Dafür ist jeweils die erste Bodenberührung des Balles entscheidend.

Besonderheiten

Tennis galt lange Zeit als elitärer Sport, der nur von der oberen Bevölkerungsschicht gespielt wurde. So war es nur mit guten Beziehungen und hohen Gebühren möglich, einem Tennisclub beizutreten. Auch bunte Outfits, wie sie heute üblich sind, waren untersagt. Heute zählt Tennis eher als Breitensport und ist für nahezu jedermann zugänglich. Die etwas ungewohnte Zählweise der Punkte ist jedoch noch immer aus den Anfängen der Sportart erhalten geblieben.

Wie schwierig ist Tennis?

Wie bei allen anderen Sportarten auch, sind die richtige Technik, die richtige Ausrüstung und die richtigen körperliche Voraussetzungen wichtig. Für Tennis benötigt man vor allem Schnelligkeit, Koordination und ein „gutes Auge“. Die Grundbewegungen sollte man von einem Trainer lernen, um sich nicht von Beginn an eine falsche Technik anzueignen. Grundsätzlich kann die Sportart aber jeder lernen, der es möchte. Zudem kann Tennis durchaus bis ins hohe Alter gespielt werden.

Wie teuer ist Tennis?

Die Mitgliedsbeiträge im Tennisverein sind manchmal etwas höher als in anderen Vereinen (100-180 Euro pro Jahr), da bspw. die Platzpflege relativ aufwendig ist. Neben üblicher Trainingskleidung benötigt man vor allem einen Schläger, den man aber auch gebraucht kaufen oder vom Verein ausleihen kann. Tennisbälle gibt es meist im Paket zu einem günstigen Preis. Alles in allem ist die Sportart heute nicht mehr viel teurer als andere Sportarten auch.

Interesse, Kreisjugendspiele als Verein auszurichten?


Wir suchen immer nach neuen Sportarten oder auch Unterstützern für bereits etablierte Veranstaltungen.

Die Veranstaltungen werden finanziell und materiell durch den Landkreis und den Kreissportbund bzw. die Kreissportjugend gefördert.

Wir freuen uns über einen Anruf.

Ansprechpartnerin

Anne Lenz
Sportjugendkoordinatorin

Tel.: 03647 5049705
Mail: jugend@sport-saale-orla.de

Partner im Sport



Kontakt

Breite Straße 20, 07381 Pößneck
Telefon : 03647 412809
Fax: 03647 414427
E-Mail: ksb@sport-saale-orla.de